W: 00 H: 00 SCR: 0 ASPECT: 0   
100 Jahre R+V | MissionMiteinander Tour | NEUE HÖFE, Neuhof an der Zenn *Reportage*
Neues Arbeiten und Lernen – auf dem Barock-Bauernhof „Genau hier findet gerade eine radikale Transformation der Arbeitswelt statt“, sagt unsere Moderatorin Johanna Dangel, die auf einer Schaukel hoch über einem idyllischen Ort in Mittelfranken sitzt. Wir sind auf unserer MissionMiteinander Tour in Neuhof an der Zenn zu Gast. Die Geschwister Sabine Sauber und Michael Schmutzer haben hier einen Bauernhof aus dem Barock gekauft und zu einem Ort für neues Arbeiten und Lernen gemacht: mit modern ausgestatteten Begegnungsräumen, Gemeinschaftsbüros und viel Platz für Kreativität unter freiem Himmel. Große Unternehmen oder auch Einzelkämpfer mieten sich hier tage- oder wochenweise ein, um der Hektik der Stadt zu entfliehen. Es ist ein sogenannter New Work Space, der hier entstanden ist. „Es macht wirklich einen Unterschied, wenn Du mit denselben Leuten in so einen Tagungsraum gehst oder hier hin auf die Obstwiese“, sagt Arbeitspsychologe Dr. Colin Roth, ein weiterer Gesprächspartner am Tiny House, mit dem wir zum 100-jährigen Jubiläum der R+V Versicherung unterwegs sind. Wir besuchen dabei Projekte und erkunden Ideen, die unser aller Zukunft gestalten und verbessern. Die stellvertretende Bürgermeisterin Lydia Stoll erzählt, wie der kleine Ort Neuhof an der Zenn attraktiv für Menschen bleibt. Und Ulrich Bähr von der Genossenschaft CoWorkLand erläutert, was das besondere am gemeinsamen Arbeiten ist und wie man solche sogenannten Coworking Spaces findet. Dazu: Stimmen von Gästen der NEUEN HÖFE. Mehr zu unserer MissionMiteinander: https://www.mission-miteinander.de/ #MissionMiteinander #100JahreRuV #DuBistNichtAllein Personen im Interview: 1. Johanna Dangel, Moderatorin 2. Michael Schmutzer, Gründer NEUE HÖFE https:/www.neuehoefe.de/unternehmen/ 3. Sabine Sauber, Gründerin NEUE HÖFE https://www.neuehoefe.de/unternehmen/ 4. Lydia Stoll, stellvertretende Bürgermeisterin Neuhof a.d. Zenn https://www.neuhof-zenn.de/ 5. Dr. Colin Roth, Geschäftsführer BlackBox/Open https://www.blackboxopen.com/bbo/berater 6. Ulrich Bähr, Geschäftsführer CoWorkLand https://coworkland.de/de/genossenschaft/team
Zum Beitrag auf YouTube
vor 6 Stunden
Beitrag teilen  
   
Unsere Hörempfehlung für diese Woche Normalerweise gibt Heimatexperte @lucaflorit bei #Hausplaudern Tipps zur Baufinanzierung und dem Weg ins eigene Zuhause. Diesmal hat er sein Expertenwissen weitergegeben und war bei Caro und Janine im Podcast der @ruv_de quotSparen kann ich wenn ich tot binquot zu Gast. Das Thema der aktuellen Folge Immobilien. Anhören könnt ihr die Folge auf allen gängigen Podcast-Plattformen wie #Spotify #ApplePodcast #Amazon #Deezer.#Baufinanzierung #Hausplaudern #Podcast #Traumhaus #Zuhause #Heimatexperte #Immobilien #sparenkannichwennichtotbin
Zum Beitrag auf Instagram
vor 9 Stunden
Beitrag teilen  
   
Minimalistisch #Wohnen bedeutet sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und den Fokus nicht verlieren. Der reduzierte Einrichtungsstil kann sich positiv auf euer Wohn- und Lebensgefühl auswirken. Swipt mal durch und schaut wie der Wohntrend aussehen kann.Würde euch der #Wohntrend auch in eurem #Zuhause gefallen?#interieur #bauen #wohnen #hausinspo #wohntrends2022 #hausbau #hausbau2022 #einrichtung #interieurinspo #einrichtungsideen #innenarchitektur
Zum Beitrag auf Instagram
vor 21 Stunden
Beitrag teilen  
   
Frühling Sonne #Pollenflug-Zeit. Für die meisten ist das Erwachen der Natur einfach nur schön für Menschen mit einer Pollenallergie bedeutet diese Zeit Stress pur. Ihr Körper reagiert nach dem Kontakt mit den #Allergenen über und die Lebensqualität kann erheblich sinken. Wir geben #Tipps wie Du gut durch die Pollenflug-Zeit kommst und mit welchen Hausmitteln Du die Beschwerden lindern kannst.Mehr dazu im Highlight #Gesundheit. Und wie kommst Du durch die Zeit des Pollenflugs? Verrate uns Deine persönlichen Tipps.
Zum Beitrag auf Instagram
vor 1 Tag
Beitrag teilen  
   
Wir sind persönlich Siezen ist bei uns schon lange out. Vom Azubi bis zum Vorstand sind wir per du und schaffen so ein offenes und dynamisches Miteinander.Wir sind wertschätzend Denn wir wissen ein Team ist nur gut wenn jeder Einzelne sein bestes gibt.#typischteambank #wirsindeinteam
Zum Beitrag auf Instagram
vor 1 Tag
Beitrag teilen  
   
Große Immobilienprojekte sind genau Ihr Deal? Dann sind Sie bei uns richtig. Kommen Sie zur DZ HYP und drücken Sie der Zukunft in einer führenden Immobilien- und Pfandbriefbank Deutschlands Ihren Stempel auf: Wir suchen Kreditanalysten (m/w/d) -> https://vr.mein-check-in.de/dzhyp
Zum Beitrag auf XING
vor 1 Tag
Beitrag teilen  
   
Unser Job der Woche: Trainee (m/w/d) Informationstechnologie! Bei Containern denkst du nicht an Schiffe, bei Cloud nicht an Wolken und GitHub ist dein zweites Zuhauseijt=jb_24!
Zum Beitrag auf XING
vor 2 Tagen
Beitrag teilen  
   
Nicht unnötig bei jungen Leuten / Studenten geizen, monetäre Anreize und attraktives Arbeitsumfeld schaffen!

Zum Beitrag auf Kununu
vor 3 Tagen
Beitrag teilen  
   
Das soziale Verhalten über Hierarchien hinweg; die guten Sozialleistungen; flexibles Arbeiten unter dem Aspekt der Vereinbarkeit von Familie und Beruf;Offene Kultur; Förderung des Gemeinschaftssinns; Die DZ BANK wird von der Aussenwirkung her unterschätz. Jedoch als zweitgrößte deutsche Bank ist sie ein großer, nicht zu vernachlässigender Player am Bankenplatz Frankfurt und in Deutschland. Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist nicht nur ein Slogan, sondern wir auch (vor)gelebt Sehr gute bereichs- und unternehmensübergreifende Karrieremöglichkeiten - sowohl horizontal als auch vertikal.Umfangreiches Weiterbildungsangebot sowohl digital als auch im Rahmen von Präsenzveranstaltungen und Workshops. Sehr gute Einstiegsgehälter und marktadäquate leistungsabhängige gute Gehaltsentwicklung (unter Beachtung der Gendergerechtigkeit).Umfangreiche Sozialleistungen von der betrieblichen Altersversorgung über eine moderne Arbeitszeitvereinbarung bis hin zu einzelnen Zuzahlungen bei Notfällen, einem guten arbeitsmedizinischem Dienst, Jubiläumszahlungen und Sonderurlaubstagen. Spiegelt sich im Alltag (u.a. Kantinenessen, E-Mobilität) bis hin zum Umweltbericht wider.Umfangreiches Betriebssport-Angebot. Übergreifend sehr gute Zusammenarbeit und gute Netzwerke War zu keiner Zeit ein Thema und ist jederzeit tadellos. Faires, jederzeit offenes und ehrliches Führungsverhalten. Ausbau von New Work und neuen modernen Arbeitsplätzen Durchlässige und offene Informations- und Diskussionskultur Wird gelebt und ständig weiter ausgebaut bis in die oberste Führungsebene. Umfangreiche Aufgaben- und Einsatzmöglichkeiten. Entwicklungswege sind vorhanden. Eigenes (zielgerichtetes) Engagement ist natürlich Voraussetzung und auch der Wille, sich entwickeln zu wollen, muss vorhanden sein.

Zum Beitrag auf Kununu
vor 4 Tagen
Beitrag teilen  
   
Gute Auftragslage und trotzdem viele Baustellen? Hohe Materialkosten und anhaltende Lieferengpässe machen kleinen und mittleren Unternehmen im Baugewerbe zu schaffen. Stehen auch noch Neu- oder Ersatzanschaffungen an, wird für Selbstständige und Kleinunternehmen eine Finanzierung ohne Einsatz von Eigenmitteln interessant. Denn gerade Investitionen in Baumaschinen können ins Geld gehen. Am Beispiel unseres Objekts des Monats wird das deutlich: Bis zu 35.000 Euro können allein für einen Fugenschneider anfallen. Die Lösung: Mit einer Objektfinanzierung wie Mietkauf oder Leasing sind Geräte und Maschinen liquiditätsschonend und planungssicher finanzierbar. Ein praktisches Rechenbeispiel dazu gibt’s auf unserer Website: https://www.vr-smart-finanz.de/finanzierungsloesungen/mietkauf Und wer sich unsicher ist, ob Leasing, Mietkauf oder ein Kredit die beste Wahl ist, kann sich bei den Volksbanken Raiffeisenbanken beraten lassen – dort sind unsere Finanzierungen erhältlich.
Zum Beitrag auf XING
vor 6 Tagen
Beitrag teilen  
   
Stuttgarter aufgepasst: Für unser Immobilienzentrum in Stuttgart suchen wir Sie als Kundenbetreuer (m/w/d). Ihre Aufgaben bei uns: - Gewinnung von Neukunden und Betreuung von Bestandskunden in der Region Karlsruhe, Mannheim, Heidelberg. - Führen von komplexen Kundenverhandlungen. - Steuerung von anspruchsvollen Deals uvm. Ein sympathisches Team und zahlreiche Benefits der DZ HYP sind inklusive. Bringen Sie Ihre Karriere in Bestlage: https://vr.mein-check-in.de/dzhyp/position-46966 Für Fragen zum Stellenprofil wenden Sie sich gerne an unseren Kollegen André Jahn.
Zum Beitrag auf XING
vor 6 Tagen
Beitrag teilen  
   
100 Jahre R+V | MissionMiteinander
Ein gemeinsames Ziel erreichen wir nur miteinander Mit der #MissionMiteinander möchten wir im R+V-Jubiläumsjahr 2022 Haltung zeigen und der Gesellschaft etwas zurückgeben. Dafür fördern wir nachhaltige Projekte mit insgesamt 1,6 Mio. Euro.
Zum Beitrag auf YouTube
vor 6 Tagen
Beitrag teilen  
   
MakerCamp Genossenschaften, Tag 2 *live*
Genossenschaft klingt staubig „Weil sie die Welt für die Menschen ein bisschen besser machen“, sagt er. André Dörfler ist Innovationsmanager bei der R+V mit dem Fokus auf Transformation und Kulturwandel. Ihm ist es wichtig, die Genossenschaftsidee zu entstauben und die genossenschaftliche DNA frisch und innovativ zu erklären und erlebbar zu machen. Dörfler ist Hauptorganisator des MakerCamp – einer Tagung für Fans und Förderer der Genossenschaftsbewegung, die die R+V mit Partnern und vielen namhaften Gästen veranstaltet. Das MakerCamp Genossenschaften findet am Dienstag, 17. Mai (13:30 bis 17:30 Uhr), und Mittwoch, 18. Mai (9:00 bis 13:00 Uhr) im AXICA Kongress- und Tagungszentrum am Brandenburger Tor in Berlin statt und wird per Livestream hier auf Youtube übertragen. Das Programm beinhaltet einen vielfältigen Mix aus starken Impulsen und Statements und spannenden Praxisbeispielen, die von der Schülerfirma über Coworking-Space und Gründungszentrum bis zu internationalen Einblicken reichen. Außerdem ermöglicht ein Barcamp als Mitmach-Konferenz, sich aktiv mit eigenen Beiträgen ins Programm einzubringen. Hier gibt es das komplette Programm: https://www.makercamp-geno.de/ #MakerCamp #DuBistNichtAllein #100JahreRuV
Zum Beitrag auf YouTube
vor 6 Tagen
Beitrag teilen  
   
MakerCamp Genossenschaften, Tag 1 *live*
Genossenschaft klingt staubig „Weil sie die Welt für die Menschen ein bisschen besser machen“, sagt er. André Dörfler ist Innovationsmanager bei der R+V mit dem Fokus auf Transformation und Kulturwandel. Ihm ist es wichtig, die Genossenschaftsidee zu entstauben und die genossenschaftliche DNA frisch und innovativ zu erklären und erlebbar zu machen. Dörfler ist Hauptorganisator des MakerCamp – einer Tagung für Fans und Förderer der Genossenschaftsbewegung, die die R+V mit Partnern und vielen namhaften Gästen veranstaltet. Das MakerCamp Genossenschaften findet am Dienstag, 17. Mai (13:30 bis 17:30 Uhr), und Mittwoch, 18. Mai (9:00 bis 13:00 Uhr) im AXICA Kongress- und Tagungszentrum am Brandenburger Tor in Berlin statt und wird per Livestream hier auf Youtube übertragen. Das Programm beinhaltet einen vielfältigen Mix aus starken Impulsen und Statements und spannenden Praxisbeispielen, die von der Schülerfirma über Coworking-Space und Gründungszentrum bis zu internationalen Einblicken reichen. Außerdem ermöglicht ein Barcamp als Mitmach-Konferenz, sich aktiv mit eigenen Beiträgen ins Programm einzubringen. Hier gibt es das komplette Programm: https://www.makercamp-geno.de/ #MakerCamp #DuBistNichtAllein #100JahreRuV
Zum Beitrag auf YouTube
vor 6 Tagen
Beitrag teilen  
   
Die Innenstadtlage und die vielfältigen Angebote und Zusatzleistungen für MitarbeiterSehr kollegial, man duzt sich untereinander, was die Zusammenarbeit gleich deutlich vereinfacht und für eine angenehmere Stimmung sorgt. Man hat ein freundschaftliches Verhältnis zum Vorgesetzten. Die Außenwahrnehmung verbessert sich. Oftmals wird die DZ Hyp vom Namen her aber mit der DZ Bank verwechselt. Top! Wird hier gelebt. Es gibt flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit Überstunden abzubauen (Gleitzeit) und mobiles Arbeiten (wobei es schon schön ist wieder auf die Kollegen in der Bank zu treffen!). Familienfreundliches Arbeiten - Kinder und Beruf ist sehr gut machbar. Man kann seinen Vorgesetzten nach Weiterbildungsmöglichkeiten fragen oder auch die Personalabteilung. Es gibt unzählige Möglichkeiten und man wird immer gerne gefördert, wenn man aktiv nachfragt. Hier werden überdurchschnittliche Gehälter gezahlt. Dann gibt es noch einen Bonus und Weihnachtsgeld. Das Thema Nachhaltigkeit rückt hier nun auch so langsam in den Fokus. Andere Banken sind in diesem Thema aber deutlich weiter und eher auf der Überholspur ... wie so bei manch anderen Themen, aber gut - es geht hier trotzdem voran! Man unterstützt sich gegenseitig und hat einfach gemeinsam Spaß an der Arbeit. Die Bank scheint vom Durchschnittsalter her noch recht alt zu sein, man sieht aber immer mehr jüngere Gesichter in der Bank. Der Umgang mit älteren Kollegen ist fair. Ich persönlich habe bislang nur positive Erfahrungen gemacht. Aber jeder macht seine eigenen Erfahrungen. Offenes Raumkonzept im oberen Geschoss. Es wird viel unternommen um die Kollegen rund um die DZ Hyp zu informieren. Sei es nach intern über das hauseigene Intranet oder auch nach extern z.B. über social media und Co. Wird hier meines Erachtens gelebt. Ich habe nichts gegenteiliges gehört oder selbst erlebt. Man hat hier den Freiraum mit zu gestalten und seine Ideen einzubringen, die auch gehört werden. Das finde ich klasse.

Zum Beitrag auf Kununu
vor 12 Tagen
Beitrag teilen  
   
Die Innenstadtlage und die vielfältigen Angebote und Zusatzleistungen für Mitarbeiter Veraltete Denkmuster so manch älterer Kollegen auf Bereichsleiterebene. Hier muss mal ein Generationenwechsel statt finden mit Führungskräften die noch gewillt sind etwas bewegen zu wollen. Auch die Vorstandsebene sollte sich von veralteten Denkmustern trennen, präsenter und deutlich nahbarer für die Mitarbeiter da sein. Das Raumkonzept im Open Space überarbeiten - es ist manchmal doch ziemlich laut ...Sehr kollegial, man duzt sich untereinander, was die Zusammenarbeit gleich deutlich vereinfacht und für eine angenehmere Stimmung sorgt. Man hat ein freundschaftliches Verhältnis zum Vorgesetzten. Die Außenwahrnehmung verbessert sich. Oftmals wird die DZ Hyp vom Namen her aber mit der DZ Bank verwechselt. Top! Wird hier gelebt. Es gibt flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit Überstunden abzubauen (Gleitzeit) und mobiles Arbeiten (wobei es schon schön ist wieder auf die Kollegen in der Bank zu treffen!). Familienfreundliches Arbeiten - Kinder und Beruf ist sehr gut machbar. Man kann seinen Vorgesetzten nach Weiterbildungsmöglichkeiten fragen oder auch die Personalabteilung. Es gibt unzählige Möglichkeiten und man wird immer gerne gefördert, wenn man aktiv nachfragt. Hier werden überdurchschnittliche Gehälter gezahlt. Dann gibt es noch einen Bonus und Weihnachtsgeld. Das Thema Nachhaltigkeit rückt hier nun auch so langsam in den Fokus. Andere Banken sind in diesem Thema aber deutlich weiter und eher auf der Überholspur ... wie so bei manch anderen Themen, aber gut - es geht hier trotzdem voran! Man unterstützt sich gegenseitig und hat einfach gemeinsam Spaß an der Arbeit. Die Bank scheint vom Durchschnittsalter her noch recht alt zu sein, man sieht aber immer mehr jüngere Gesichter in der Bank. Der Umgang mit älteren Kollegen ist trotzdem fair. Ich persönlich habe bislang nur positive Erfahrungen gemacht. Aber jeder macht seine eigenen Erfahrungen. Offenes Raumkonzept im oberen Geschoss. Die anderen Stockwerke könnten nun auch mal einen frischen Anstrich gebrauchen. Es wird viel unternommen um die Kollegen rund um die DZ Hyp zu informieren. Sei es nach intern über das hauseigene Intranet oder auch nach extern z.B. über social media und Co. Wird hier meines Erachtens gelebt. Ich habe nichts gegenteiliges gehört oder selbst erlebt. Man hat hier den Freiraum mit zu gestalten und seine Ideen einzubringen, die auch gehört werden. Das finde ich klasse.

Zum Beitrag auf Kununu
vor 12 Tagen
Beitrag teilen  
   
Die #Netzwerkkonferenz der Club of Rome Schulen ist in diesem Jahr ein besonders wichtiges Ereignis. Nach über zwei Jahren begegneten sich heute Lehrkräfte, Eltern und Schülerinnen und Schüler der 16 deutschlandweit verteilten Schulen wieder persönlich und das in den Räumlichkeiten der #DZHYP. Wir unterstützen und fördern The Club of Rome seit Jahren und freuen uns sehr, die Gastgeber dieser #Konferenz zu sein. Jörg Hermes, Vorstandsmitglied der DZ HYP und Andreas Huber, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft The Club of Rome, eröffneten die #Veranstaltung zum diesjährigen Thema „Zukunftsalphabetisierung“. Prof. Andreas Schleicher, Bildungsdirektor der OECD - OCDE sprach anschließend in einem Vortrag über die #Bildung der #Zukunft. Unter dem Motto „#global denken, #lokal handeln“ lernen Schülerinnen und Schüler an Club of Rome Schulen über Grenzen hinweg zu denken, globale Perspektiven einzunehmen und in ihrem lokalen Umfeld aktiv zu werden.   Wir wünschen allen Gästen und Beteiligten eine erfolgreiche Jahreskonferenz mit interessanten Impulsen!   #nachhaltigkeit #SchuleDerZukunft #zukunftsstark #resilienz
Zum Beitrag auf LinkedIn
vor 13 Tagen
Beitrag teilen  
#HappyBirthday! Unser ehemaliges Vorstandsmitglied Alexander Schindler feiert heute seinen 65. Geburtstag. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen alles Gute! Anlässlich hierzu verfasste die Börsen-Zeitung einen kurzen Artikel: https://lnkd.in/edvqrjAP.
Zum Beitrag auf LinkedIn
vor 13 Tagen
Beitrag teilen  
Gestern durften wir drei ganz besondere Premieren erleben. Zum Auftakt unserer Veranstaltungsreihe #MehrWerte fand die exklusive Vorab-Premiere der Ausstellung "SecureSurroundingsForBeauty" von Michael Stich statt. Unsere Reihe MehrWerte bringt zählbare und nicht zählbare Werte zusammen. Wir schaffen Raum für Werteschaffende und machen ihre Werke für unsere Gäste erlebbar. Gastgeber dieses besonderen Erlebnisses war die #GaleriePaffrath in Düsseldorf. Für Hans Paffrath war der gestrige Abend ebenso eine Premiere, findet doch in der über 100jährigen Geschichte der Galerie erstmals eine Ausstellung eines lebenden Künstlers statt. Michael Stich präsentiert hier seine in den letzten zwanzig Jahren geschaffenen Werke, die er nun – ebenfalls eine Premiere – erstmals der Öffentlichkeit zeigt. Exklusiv führte er gemeinsam mit Hans Paffrath im Rahmen der MehrWerte Veranstaltung persönlich vor Ort durch die Ausstellung. Volker Siedhoff,Leiter der DZ PRIVATBANK Niederlassung Düsseldorf, freut sich, seinen geladenen Kunden mit dieses exklusive Event eine besonderen Abend bereitet zu haben. #weilnichtnurzähltwaszählbarist Besuchen auch Sie die Ausstellung "SecureSurroundingsForBeauty" vom 5. Mai bis 1. Juni in der Galerie Paffrath Königsallee 46, 40212 Düsseldorf. #MehrWerte #Kunst #Bank #Ausstellung #Düsseldorf #Wertvollberaten #Weilnichtnurzähltwaszählbarist #LeistungundWerte
Zum Beitrag auf LinkedIn
vor 13 Tagen
Beitrag teilen  
Brennende Fragen direkt an das Top-Management stellen – das konnten unsere Kolleginnen und Kollegen im internen Format „Vorstand live“ in dieser Woche.   Der Vorstand und die Generalbevollmächtigten gaben unter anderem Ein- und Ausblicke zum aktuellen Geschäftsverlauf und diskutierten mit den Mitarbeitenden über die Entwicklung der #Unternehmenskultur.   Außerdem gab es eine Premiere: Kristin Seyboth trat erstmals als neue #Vorständin vor den Mitarbeitenden auf. Als neues Vorstandsmitglied der Bausparkasse Schwäbisch Hall verantwortet sie ab sofort das #IT-Ressort, den Sparbereich, das Prozessmanagement sowie Einkauf und Lieferantenmanagement. Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in deiner neuen Rolle   #wirsindschwaebischhall #vorstand
Zum Beitrag auf LinkedIn
vor 13 Tagen
Beitrag teilen  
In einer neuen Folge unseres Podcasts DZ HYP HÖRBAR, kommen nun zwei unserer Nachwuchskräfte zu Wort.  Nicole Preiss und Martin Hesse, beide Trainees bei der DZ HYP AG am Standort Hamburg, sprechen gemeinsam mit Leonie Kühr aus der Personalabteilung über unser Traineeprogramm in der gewerblichen Immobilienfinanzierung, ihre Beweggründe sich bei uns in der Bank zu bewerben und warum ihr Einstieg bei der DZ HYP so „smooth“ verlaufen ist.
Zum Beitrag auf Spotify
vor 170 Tagen
Beitrag teilen  
   
In dieser Episode sprechen wir mit Katharina Lindenbaum, Abteilungsleiterin in der Personalabteilung und André Jahn, Experte für strategisches Employer Branding und Markenpositionierung bei der DZ HYP. Was sind die Herausforderungen, vor denen das gesamte Team der DZ HYP steht und wie muss sich eigentlich die Bank aufstellen, um auch in 50 Jahren noch erfolgreich zu sein
Zum Beitrag auf Spotify
vor 335 Tagen
Beitrag teilen  
   
Kickertische? Ja, die gibt es auch in der IT-Abteilung der DZ HYP. Aber das war es dann auch schon mit den Klischees. Hardcore-Entwickler, die im dunklen Keller sitzen und vor sich hinarbeiten, sucht man bei uns beispielsweise vergebens. Hier herrscht stattdessen Generalistentum und mittelständischer Unternehmensgeist. Und das gibt es in der Bankenwelt ja tatsächlich nicht so häufig. Wir haben in dieser Episode mit allen 3 IT-Abteilungsleitern Frank Dienel, Markus Hübner, Michael Brand, sowie mit Katharina Lindenbaum aus dem Bereich Personal gesprochen. 
Zum Beitrag auf Spotify
vor 335 Tagen
Beitrag teilen  
   
Frank Dienel arbeitet in der IT im Bereich Kreditsysteme und führt ein Team von insgesamt 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sein Team setzt auf die Weiterentwicklung der Standardsoftware. Um solche Standardanwendungen für die DZ HYP ergänzen zu können, brauche es Mitdenken als Hauptskill. Wir haben mit Frank Dienel darüber gesprochen, was ein neues Teammitglied noch mitbringen sollte. Eins wird in dieser Episode deutlich: der Spaßfaktor bei der DZ HYP. Die Arbeit liegt hier nämlich sozusagen auf der Straße. Hier wird niemand gebremst!
Zum Beitrag auf Spotify
vor 335 Tagen
Beitrag teilen